Motorrad Spedition

was fürs Mopped
Antworten
Benutzeravatar
Aldi01
Beiträge: 96
Registriert: Di 7. Jul 2020, 20:49

Motorrad Spedition

Beitrag von Aldi01 »

Grüße,

ich habe noch ein Motorrad gekauft, Entfernung einfach 520 KM. Ende Ende Januar kann ich die Maschine abholen. Ich müsste jetzt von einem Freund dem sein Sprinter ausleihen, rechne hier mit zwei Tankfüllungen was umgerechnet ca. 180,00 € entsprechen würde. Zusätzlich würde ein ganzer Tag drauf gehen, ca. 6 Stunden hin, aufladen, 6 Stunden Retour plus abladen.

Jetzt habe ich im Netz mal nach Speditionen gesucht, hier gibts ein paar die speziell Transporte von Motorrädern anbieten. Preislich bis 600,00 KM würde bei 269,00 € liegen, wäre also eine Überlegung Wert.

Hat hier jemand schon mal Erfahrungen gemacht mit einer Spedition dieser Art ? Taugen die was ? Und wenn es heißt bis 600 KM, dann wird vermutlich von A nach B gerechnet. Was wäre mit dem Rückweg ?

Hat hier jemand wie erwähnt bereits Erfahrungen gemacht und kann dazu was sagen ?

Danke euch
Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1233
Registriert: Do 22. Jun 2006, 11:39
Wohnort: Wiesbaden

Re: Motorrad Spedition

Beitrag von mopedfahrer »

Von wo nach wo ist es denn? Da du dir ja deinen Preis ausgerechnet hast und den Preis der Spedition kennst, siehst du ja, dass der Unterschied nicht so groß ist. Normal sollte der Transport dann über die Spedition versichert sein, für den Fall, dass dein Moped schaden nimmt.
GSX 1100 F, 264tkm, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Volvo XC60, Porsche 911 Carerra, 3,6L
Benutzeravatar
Aldi01
Beiträge: 96
Registriert: Di 7. Jul 2020, 20:49

Re: Motorrad Spedition

Beitrag von Aldi01 »

Strecke wäre von kurz vor Köln bis nach Lörrach, direkt schweizer Grenze, südlicher Schwarzwald. Ein Weg also 520 Kilometer

Ich könnte zwar ein KFZ von meinem Kollegen haben, aber zweimal tanken, plus eben ca 12 Stunden für die gesamte Abwicklung. Da ich mal grob einen Preis habe stellt sich die Frage ob man sagt das man die knapp 75 bis 100 Euro in den Wind schießt und sich die Maschine bringen lässt.

Gibt mehrere Anbieter die das machen, Transport wäre bei allen versichert
Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1233
Registriert: Do 22. Jun 2006, 11:39
Wohnort: Wiesbaden

Re: Motorrad Spedition

Beitrag von mopedfahrer »

Die Dicke muss in einem super Zustand oder ausgesprochen günstig gewesen sein. Ich würde sie mir bringen lassen. Der Preisunterschied wiegt die Arbeit und die Zeit nicht auf.
GSX 1100 F, 264tkm, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Volvo XC60, Porsche 911 Carerra, 3,6L
Benutzeravatar
Aldi01
Beiträge: 96
Registriert: Di 7. Jul 2020, 20:49

Re: Motorrad Spedition

Beitrag von Aldi01 »

ne ne, keine Dicke. Supersportler :eek:
Antworten