An die Starkstromelektriker unter uns

allgemeine Themen
(inaktive Themen werden nach 30 Tagen gelöscht)
Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1011
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mopedfahrer » 12.12.2019, 10:42

Ich habe mal eine Frage, relativ weit vom Moped weg. Oder auch nicht. Wann komt die erste Dicke mit Elektroantrieb.
Aber darum geht es mir gerade.
Die E-Mobilität wird ja gerade so an den Markt gebracht, dass ich mir die Frage stelle, die ich nicht beantworten kann, da ich von Strom nicht viel verstehe.
Was passiert eigentlich wenn hunderttausende E-Fahrzeuge verkauft wurden und sie abends schön zu hause stehen und aufgeladen werden sollen. Sie hängen dann alle gleichzeitig am Netz. Geht das oder wie sorgt man dafür, dass es geht?

Gruß
mopedfahrer
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
dc
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2008, 16:15
Wohnort: 74397 Pfaffenhofen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von dc » 12.12.2019, 11:30

Die meisten Häuser haben gar nicht die Anschlusskapazität für eine Ladestation, die muss man, wie beim einem elekr. Durchlauferhitzer, erst mal beantragen. Ist aber erst mal kein Problem, solange du keinen Schnellader willst, den schaffen deine Leitungen nicht.
Problemmatisch wird es, wenn viele in deiner Straße das wollen, da wird es bald eng mit den Leitungskapazitäten.
Aber auch das kann man richten, neue Leitungen, Anschlüsse, etc. Da wirst du dann sicher auch bereit sein, den :biker: Aufwand mit einem höheren Strompreis zu zahlen :-)
5,7l /100km, 17", GSXR-Bremsanlage, die erste mit Li-Ion,
Superbike-Lenker, V2A-Kettenschutz, die x-te mit Ganganzeige, Umbau a là Constri, Voltmeter, elektr. Öltemperaturanzeige, Relais für Ablendlicht, Fernlicht und 2-Ton Fanfare, 4-1 Sebring, Wirth progressive Gabelfedern, Wilbers hinten, Doppelöler.

Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1011
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mopedfahrer » 12.12.2019, 13:23

Das ist ja der Punkt.
Viele Fahrzeuge gleichzeitig, heißt viel Strom gleichzeitig. Wenn ich es mir vorstelle wie der Mehrbedarf auf dem Weg zum "Stromhersteller" zunimmt, frage ich mich wirklich, wo die Menge herkommt und wie dick die Leitungen sein müssen, um den Weg zum Endverbraucher zu finden.
Ich will ja nicht mit einen 220V Anschluß 2 Tage laden müssen. Und die Anderen wahrscheinlich auch nicht.
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3647
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mampfi » 12.12.2019, 14:58

Ich sag' das schon lange daß die Lichter ausgehen, wenn Abends die Autos eingesteckt werden.
Allerdings hatte ich keine Zahlen dazu. Vor kurzem kam aber ein BeEricht der versuchte mit einer relativ einfachen Rechnung die Dinge darzustellen.

Hier ein paar Fakten:

Wir haben in Deutschland rund 45 000 000 = 45 Millionen Autos
Eine Schnellladeeinrichtung leistet rund 350kW = 350 000 Watt
Fiktiv werden 1 Mio Elekroautos angenommen

Wenn Abends also nur 1 Mio Autos eingesteckt werden, dann sind das 0,35MW (Megawatt) x 1 Mio = 350 000 MW oder 350GW (Gigawatt)

Jetzt fangen die Probleme aber erst an. Deutschland hat im 2. Quartal 2019 insgesamt 121TW (1Terawatt = 1000GW bzw. Gigawatt) Strom produziert. Da Strom aber dauernd verbraucht wird, wurden auch die 121TW in diesem Quartal verbraucht, da war also nix über. 121TW in 90Tagen entspricht somit 1,35TW an einem Tag oder 24 Stunden. Wenn man jetz bei einer Ladung von 6 Std. ausgeht, ergibt sich folgende Rechnung.
1,35TW/24Std x 6Std. = 337GW erzeugte Energie in 6 Std. Lädt man jetzt noch zusätzlich 1 Mio Autos, würde sich der Energiebedarf im diesen 6 Std somit verdoppeln.

Diese zugegebenermaßen recht scharfe Rechnung, kann man beliebig entschärfen. Also keine Schnelladeeinrichtung, nur 100 000 Autos etc. pp.
Rechnerisch scheint die Energie niemals nicht auszureichen.

Dann brauchen wir noch Strom für Kühlschrank, Licht, Fernseher, Computer, HiFi. Das muß für 80 Mio Haushalte natürlich noch von den 1,35TW die wir selbst produzieren können, abziehen. Wieviel dann für Elektroautos rechnerisch übrigbleibt? --------> keine Ahnung

Bei dieser Rechnung ist die Infrastruktur auch nicht berücksichtigt, die es momentan auch noch gar nicht gibt.
Energie aus dem Ausland ist auch nicht. Die wollen ja auch ihre E-Autos laden..........

Dann kommt noch erschwerend hinzu daß mit der Energie Handel getrieben, bzw. spekuliert wird. So standen wir im Februar 2019 kurz vor einem Blackout. Und das nur wegen der Spekulation. Vermutlich waren da nur eine Handvoll Autos eingesteckt.
Stolzer Opa von Finn Raphael :winke:

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3647
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mampfi » 12.12.2019, 15:19

Übrigens 1Terawatt ist eine 1 mit zwölf !!! Nullen.
Der Computer ist das einzige mir momentane Gerät das auch mit Tera Größenordnungen umgeht.
Die Festplatte oder die SSD. Die haben ja heutzutage auch 1TB (Terabyte) oder mehr.
Stolzer Opa von Finn Raphael :winke:

Benutzeravatar
dc
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2008, 16:15
Wohnort: 74397 Pfaffenhofen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von dc » 12.12.2019, 15:48

Kleine Verbesserung noch: Leistung x Zeit müßte Arbeit ergeben, also in GW/h. :klugscheiss:
:biker:
5,7l /100km, 17", GSXR-Bremsanlage, die erste mit Li-Ion,
Superbike-Lenker, V2A-Kettenschutz, die x-te mit Ganganzeige, Umbau a là Constri, Voltmeter, elektr. Öltemperaturanzeige, Relais für Ablendlicht, Fernlicht und 2-Ton Fanfare, 4-1 Sebring, Wirth progressive Gabelfedern, Wilbers hinten, Doppelöler.

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3647
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mampfi » 12.12.2019, 17:10

Ja das stimmt natürlich. Gilt für alle Werte.
kWh; MWh und GWh
Stolzer Opa von Finn Raphael :winke:

Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1011
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mopedfahrer » 12.12.2019, 18:10

Wobei wir wieder beim Thema wären.
Entweder haben die in der Regierung keine Ahnung von dem was sie reden und machen wollen oder sie wissen es ganz genau und verxxxxschen die Bürger.
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3647
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mampfi » 12.12.2019, 18:49

Nein natürlich nicht !!!
Wie kann ich mich nur erdreisten solche Rechnungen aufzustellen?
Stolzer Opa von Finn Raphael :winke:

Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1011
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von mopedfahrer » 12.12.2019, 19:04

Cheffe,
du machst es nur noch schlimmer. Du kannst es ganz einfach ausrechnen (ich nicht). In der politischen Ebene werden Arbeitsgruppen gebildet, Fachleute mit Machbarkeitsgutachten beauftragt und von niemanden hört man diese Rechenbeispiele.
UND
selbst unsere schlauen Medien gehen an dieses Thema nicht ran
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
Oldman
Beiträge: 217
Registriert: 18.06.2006, 21:35
Wohnort: Kranzberg

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von Oldman » 12.12.2019, 19:23

Hi Leutz,

allen Rechnungen kann ich so zustimmen. Zu erwähnen wäre noch die fehlende Infrastruktur.
Ich meine damit Kabel 350kW für einen Schnelllader diese Kabel dürften Unterarmstärke haben.
Davon mehrere zig1000km in der BRD oder gar in Europa zu verlegen, geht sicher ganz schnell.
Dann sollten auch noch viele, viele Trafos eingebaut werden um den Windstrom welcher aus
dem Norden über Hochspannung in den Süden transferiert wird, wieder in nutzbare Niederspannung
runter zu konvertieren. Von 37 AKWs laufen noch 6 und die Kohlekraftwerke sollen auch weg.
Viel Spass in diesr Zukunft von einem gelernten Elektriker. :eimer:
Cu Oldman

Was ist teuerer als ne Frau? Die Ex-Frau
Money for nothin' and chicks for free (nix)
Die 7. mit Ganganzeige vom Cheffe abgenommen

Benutzeravatar
dc
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2008, 16:15
Wohnort: 74397 Pfaffenhofen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von dc » 12.12.2019, 23:59

Bei den größten Schnelladern dürfte die Zuleitung wohl die 3x300mm² überschreiten, das wären schon echt fette Kabel...und teuer!
So sieht der Stecker aus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ladestati ... sStDC2.jpg
Ich stell mir gerade eine zierliche Frau beim Laden ihres Teslas damit vor :-)
Man muss aber auch fairerweise sagen, dass die meisten wohl eher in die Kategorie bis 22kW daheim einsetzen werden, da sind die Kabel noch im Rahmen.
Aber wenn 20 Häuser in der Straße solche Lader haben, sind es schon wieder über 400 kW...womit wir dann wieder beim fetten Kabel sind, zumal ja noch der normale Verbrauch hinzukommt.
Das fetteste, was ich bisher angeschlossen habe, war 70mm² - und das war schon sehr störisches und schweres Kabel für ein paar starke Pumpen. Drüber hinaus nimmt man (im Verteiler) eher Stromschienen - geht aber hier schlecht.

:biker:
5,7l /100km, 17", GSXR-Bremsanlage, die erste mit Li-Ion,
Superbike-Lenker, V2A-Kettenschutz, die x-te mit Ganganzeige, Umbau a là Constri, Voltmeter, elektr. Öltemperaturanzeige, Relais für Ablendlicht, Fernlicht und 2-Ton Fanfare, 4-1 Sebring, Wirth progressive Gabelfedern, Wilbers hinten, Doppelöler.

Benutzeravatar
dc
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2008, 16:15
Wohnort: 74397 Pfaffenhofen
Kontaktdaten:

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von dc » 13.12.2019, 00:19

Stelle mir grad vor, so in 10 Jahren...die E-Mobilität hat auch das Motorrad in großen Stückzahlen erfaßt.
Auf dem Parkplatz der Paßhöhe stehen an einem schönem Sommerwochenende hunderte von E-bikes, mit leergepumpten Akkus von der Heizerei die Berge hoch, wartend vor den drei verfügbaren Ladestationen.
Wird es der letzte vor Wintereinbruch seinen Akku geladen bekommen? :grins:
5,7l /100km, 17", GSXR-Bremsanlage, die erste mit Li-Ion,
Superbike-Lenker, V2A-Kettenschutz, die x-te mit Ganganzeige, Umbau a là Constri, Voltmeter, elektr. Öltemperaturanzeige, Relais für Ablendlicht, Fernlicht und 2-Ton Fanfare, 4-1 Sebring, Wirth progressive Gabelfedern, Wilbers hinten, Doppelöler.

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1454
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von xheizerx » 13.12.2019, 09:23

:grins:
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 411
Registriert: 12.07.2007, 22:19
Wohnort: Radeberg

Re: An die Starkstromelektriker unter uns

Beitrag von rm » 13.12.2019, 15:56

dc hat geschrieben:
13.12.2019, 00:19
Stelle mir grad vor, so in 10 Jahren...die E-Mobilität hat auch das Motorrad in großen Stückzahlen erfaßt.
Auf dem Parkplatz der Paßhöhe stehen an einem schönem Sommerwochenende hunderte von E-bikes, mit leergepumpten Akkus von der Heizerei die Berge hoch, wartend vor den drei verfügbaren Ladestationen.
Wird es der letzte vor Wintereinbruch seinen Akku geladen bekommen? :grins:
Nun dafür hast du dann 7 Tage Urlaub und zur Pflichtausrüstung gehört ein Faltbares 2qm Solarpanel.. 1 Tag Anreise 5 Tage ans Panel bei Sonnenschein .. 1 Tag mit eventuell ökologisch gefüllten Akku wieder zurück.. Tagesausflüge nur für die, wo mit einer der drei Ladestationen reserviert haben.. Grüße Ralf.

Antworten